Essen hält Leib & Seele zusammen

Schon Johann Wolfgang von Goethe sagte einst: "Das Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen." Wie alles andere, soll auch unser Essen zum Wohlbefinden der Bewohner beitragen. Wir achten auf eine gesunde und ausgewogene Kost in Anlehnung an die deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGS).  Durch unsere hauseigene Küche ist es uns möglich, sehr individuell und zeitnah auf bestehende Krankheitsbilder unserer Bewohner einzugehen.

vergrößern
  • reemtsma-pflegeheim

Rituale und Gewohnheiten geben Sicherheit und machen zufrieden. Das gilt fürs Essen ganz besonders. Feste Essenszeiten sind für viele Menschen verlässliche Fixpunkte im Alltagsrhythmus. Wir arbeiten kontinuierlich an neuen Möglichkeiten, unsere Ernährung noch flexibler auf die Essgewohnheiten unserer Bewohner abzustimmen. Wir möchten so viel wie möglich über ihre persönlichen Vorlieben und Abneigungen erfahren, damit wir ihnen möglichst oft ihre Essenswünsche erfüllen können.

In Gesellschaft schmeckt es gleich doppelt so gut

vergrößern
  • reemtsma-pflegeheim

Für das gemeinsame Genusserlebnis mit allen Bewohnern werden die warmen Hauptmahlzeiten in der Zentralküche zubereitet. Die Darreichung der Malzeiten erfolgt über das Schüssel-, Schöpf- und Plattensystem. Dadurch erhält jeder Bewohner individuelle Portionen ganz nach Bedarf und Tagesform - jeder so viel er mag. Nachschlag ist immer zu haben.

Weitere Mahlzeiten, wie Frühstück, Kaffee & Kuchen, Früchte, Snacks oder Abendbrot werden von unseren Mitarbeitern in den Wohnbereichsküchen zubereitet und begleitet. Sie können je nach Wunsch in den Gemeinschaftsräumen oder auf den Zimmern eingenommen werden.

ART&DESIGN